BOTULINUM TOXIN "BOTOX"


Informationen

BOTULINUM TOXIN
Botulinumtoxin ist ein natürlich vorkommendes, von Bakterien (Clostridien) gebildetes Protein. Es ist besonders gut geeignet für die Faltenglättung bestimmter Mimikfalten im oberen Gesichtsdrittel. Botox wird in diesen Regionen meist zur Glättung von Zornesfalten, Stirnfalten (Denkerfalten) und Lachfalten (Krähenfüße) angewandt.

BOTOX BEI ÜBERMÄßIGEM SCHWITZEN
Schweiß gefährdet zwar nicht die Gesundheit, doch ist übermäßiges Schwitzen, die sogenannte Hyperhidrose, für die Betroffenen äußerst unangenehm. Schweißachseln, tellergroße Flecken unter den Armen, nasse Handflächen beim Handshake und lästiger Körpergeruch - vielen Patienten ist es sogar peinlich, darüber zu sprechen. Doch es gibt eine absolut elegante Methode zur Bekämpfung dieser Probleme. Botox wird mittels dünner Nadeln punktgenau injiziert. So werden Nervenimpulse still gelegt, die Schweißdrüsen fahren ihre Produktion herunter. Am nächsten Tag stellt sich die Wirkung ein und steigert sich bis zum fünften Tag. Der Effekt hält etwa ein halbes Jahr, die Lebensqualität ist unglaublich verbessert. Im Gegensatz zur operativen Entfernung der Schweißdrüsen verläuft diese Behandlung in der Regel nebenwirkungsfrei.

BOTOX GEGEN MIGRÄNE
Migräne ist eine Erkrankung, die auf jeden Fall primär von einem Facharzt für Neurologie abgeklärt werden sollte. Bei fehlender Wirkung von Medikamenten, hat sich Botulinum Toxin als wirksames Mittel gegen Migräne bewährt, da durch die Muskelentspannung die Ursache dieser Art von chronischen Kopfschmerzen gut behandelt werden kann. In wissenschaftlichen Studien konnte die Dosis der täglichen Schmerzmedikamente und damit auch die durch die Medikation verursachten Nebenwirkungen reduziert werden.

Right Side Navigation

7350 Oberpullendorf | Hauptstraße 9 | T +43 2612 424 56-0 | F DW 89

Bottom Navigation

home
verkleinern
vergrößern
print
email
kalender
sitemap